und wozu?

von admin

Warum eine Seite über Kinderkonzerte? ..und was denk ich mir dabei überhaupt?

Orchesterkonzert

Dirigent: Und das, liebe Kinder, sind die beiden Quellen der Moldau!

Orchester stimmt die ersten Takte der Moldau an.

Dirigent: Wie ihr hört, verbinden sich die beiden Quellen zu einem Fluss. [..] Hier kommen wir an einer Bauernhochzeit vorbei.

Orchester stimmt die ersten Takte des Abschnitts “Bauernhochzeit” an.

Dirigent: Und jetzt…


UND SO WEITER!

Als ausgebildeter Cellist und studierter Musiklehrer habe ich viele solcher “Kinderkonzerte” (eher Kindervorlesungen mit Musikbeispielen) mitspielen müssen. Während meiner Studienzeit (Musik in Köln, 2001-2008) kam in der Musikpädagogik der Schwerpunkt Konzertpädagogik stärker auf. Ich war froh, die Anfänge dieses neuen Wegs mitgestalten zu können. Seit Leonard Bernsteins (für mich als Musikschüler großartigen) Reihe “Concerts for the young people” mit den New Yorker Philharmonikern hatte sich schon einiges getan, aber als langjähriger Kinderfreizeitenbetreuer war mir klar, diese Reise ist noch lange nicht zu Ende und ich möchte diese Reise mitgestalten.

Inzwischen bekam ich von meinem Orchester (Namen und Links folgen…) die Chance meine Ideen umzusetzen. Es folgten vier komplette Kinderkonzerte mit unterschiedlichen Konzepten und didaktischen Überlegungen, die alle Erfolg beim (überdurchschnittlich großen) Publikum fanden. Diese Konzepte und Rückschauen auf die Konzerte werden hier auch folgen.

Meine Idee hat sich bestätigt, dass Kinderkonzerte motivierend, mitreissend und Lust auf Orchesterkonzerte machen können.

Und dieser Weg geht weiter!